Zurück zur Reise-Übersicht


  • Am Hafen
  • Am Marktplatz
  • Hus-Haus
  • Arbon (Schweiz)



  • Zurück zur Reise-Übersicht


    Gästebuch


    Diese Seite
    weiterempfehlen



    Home




    Querbeet ...
    durch die Welt


        Ohne Bild:
  • Die Geschichte von Canudos
  • Umsteigen in Moskau
  • Kleine Kalendergeschichte zum Datum des russischen Weihnachtsfestes

        Autos:
  • Oldtimer in Uruguay
  • Mercedes in Havanna

        Öffentlicher Nahverkehr:
  • Die grüne Dampflok
  • Kubanische Kamele
  • Der Gas-Bus
  • Pferde-Taxi in Kuba
  • Der Moskauer Metroplan als Suchbild

        Architektur:
  • Schöne Fassaden in Macau
  • Katalanische Fassaden
  • Ukrainische Fassaden 1
  • Ukrainische Fassaden 2
  • Ukrainische Fassaden 3
  • Fachwerk in China
  • Odessas schöne Oper
  • Ein Wintertag in Madrid

        Kulinaria:
  • Caipirinha für 2 Mark
  • Besonders lecker
  • Meeresfrüchte
  • Bischof im Kochtopf

        Monumente und Berühmtheiten:
  • Der große Buddha
  • Richelieu fern der Heimat
  • Picasso 1
  • Picasso 2
  • Berühmte Kino-Treppe
  • Rios fotogenste Brücke
  • Dänikens Landebahn der Außerirdischen

        Natur:
  • Schnee am Äquator
  • Chinas schönster Fluß
  • Auf 4900 m
  • 2500 m  x  16 km Schlucht
  • Dinosaurier

        Auf der Straße:
  • Lebende Figuren
  • Sonntagsmarkt in Xishuangbanna
  • Tango auf der Straße
  • Dummenfang in Kiew
  • Kyrillisches
  • Schirinowski on Stage




    Die gesamte
    WebSite   ohne
    Internet ?


  • Konstanz

    Die Hafenfigur Imperia

    Die Dame hat provokante Formen und einen frechen Schlitz am Kleid. Das kann nur eine Prostituierte sein ! Und sofort mußte ich an das Konzil zu Konstanz denken. Ab 1414 tagten der Papst und die Bischöfe fast vier Jahre in der Stadt, und die Nutten hatten Hochkonjunktur. Im Mittelalter waren Papst und Bischöfe häufig erheblich jünger als das heute üblich ist. Und einige dieser Herren aus alten Zeiten waren wenig heilig und hatten auch keinerlei Hemmungen, sich in aller Öffentlichkeit mit Freudenmädchen abzugeben.

    Erst später erfahre ich den Namen der Figur. Sie heißt Imperia und soll an eine berühmte italienische Edelkurtisane des 16.Jh. erinnern. Bei Honoré de Balzac kommt sie in dessen „Tolldreisten Geschichten“ vor.


    Hafenfigur Imperia

    Datum der Aufnahme:   15.05.2005
    © Claus Seyfried

    Voriges Foto Nächstes Foto


    Die Figur ist neun Meter hoch, wiegt achtzehn Tonnen, dreht sich und wurde 1993 vom Berliner Küstler Peter Lenk geschaffen. In ihren Händen hält sie zwei Gauklerfiguren, die Papst und Kaiser darstellen sollen.

    Voriges Foto Nächstes Foto Zurück zur Übersicht